Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

 

catcontent

Anleitung um einer Katze eine Pille zu verabreichen

1.
Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten.
Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und üben Sie sanften Druck aus, bis die Katze es öffnet.
Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.

2.
Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa vor.
Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen Sie den Vorgang.

3.
Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Pille weg.

4.
Nehmen Sie eine neue Pille aus der Verpackung, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie Tatzen mit der linken Hand fest.
Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens.
Schließen Sie es und zählen Sie bis 10.

5.
Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von der Garderobe.
Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten.

6.
Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie.
Halten Sie die Vorderpfoten fest.
Ignorieren Sie das Knurren der Katze.
Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten und ihr ein Holzlineal in den Hals zu schieben.
Lassen Sie die Pille das Lineal runterkullern und reiben Sie anschließend den Katzenhals.

7.
Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang.
Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung.
Notieren Sie sich, ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken.

8.
Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch.
Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalmes.
Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellenbogenbeuge guckt.
Hebeln sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in ihren Hals.

9.
Überprüfen Sie die Packungsbeilage um sicher zu gehen, dass die Pille für Menschen harmlos ist.
Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden.
Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife.

10.
Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn.
Nehmen Sie eine neue Pille.
Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so dass der Kopf herausschaut.
Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Dessert-Löffel auf.
Flitschen Sie die Pille mit einem Gummiband in den Rachen.

11.
Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln.
Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanusimpfung.
Werfen Sie Ihr blutgesprenkeltes T-Shirt weg und holen Sie eine neues aus dem Schlafzimmer.

12.
Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Straße holen.
Entschuldigen Sie sich beim Nachbar, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen.
Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.

13.
Binden Sie die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit Wäscheleine zusammen.
Knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches.
Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens.
Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Stück Filetsteak.
Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten sie Wasser hinterher, um die Pille herunter zu spülen.

14.
Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren.
Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt.
Halten Sie auf dem Rückweg am Möbelhaus und bestellen Sie einen neuen Tisch.

15.
Erschießen Sie die Katze Besorgen Sie sich einen Hund!
pathologe - Sa, 12. Jul, 10:56

Logische Fehler

schon im ersten Punkt. Sie legen die Katze in den linken Arm. Ihre linke Hand befindet sich ergo am Rektum der Katze. Mittels der rechten Hand oeffnen sie, wie bechrieben, das Maul. Die Tablette haben sie dabei wie am Zeigefinger befestigt?

Punkt 4: Ihre Hand befindet sich immer noch in Rektumnaehe. Die Tatzen ihrer Katze jedoch nicht. Denn ihr Gesicht ist der Katze naeher als ihr eigenes Rektum.

in-cognito - Sa, 12. Jul, 23:13

falscher fehler.

arsch der katze befindet sich eingeklemmt am ellenbogen.
ergo befindet sich die hand am katzenmaul.

zu punkt 4:is wirklich gefährlich,da die eine hand zum halten benutzt wird,
und die andere zum aufsperren des schlundes.
ein finger,nämlich der längste muss direkt mit der angeklebten pille in den löwenschlund eingeführt werden.also oral.bis zum anschlag.

aber eigentlich sollt man das ding der katze gleich in den anus schieben.
pathologe - So, 13. Jul, 11:29

Also

ich weiss ja nicht, wie Sie Babys halten, aber ich habe da meine Zweifel. Sie muessen da wohl noch etwas ueben.

Alternativ die Pille uebrigens in Joghurt aufloesen, eine Einmalspritze ohne Nadel damit befuellen und Feuer frei! (Ausprobiert, geht)

Danach die aus Angst verlorenen Fellbueschel aufsaugen.

Und die Sache mit der rektalen Verabreichung: kann man machen, wenn man wissen will, ob die Katze schneller beschleunigt als eine Hayabusa. Dann aber auf der Strasse durchfuehren.
in-cognito - So, 13. Jul, 11:40

naja,ich halt doch den katzenheinz net wie n baby.
nur so in der art,in etwa.
ich halten eben im arm.
tu ich mitm baby ja auch,nur anders.

cool,extremecatrace.
*katzesuch*
Anfängerin - Sa, 12. Jul, 23:24

Erst bei Punkt 9 Wunden verbinden? Das glaube ich nicht... ;-)

in-cognito - So, 13. Jul, 11:39

löwenschutzausrüstung...
eisenia - Di, 15. Jul, 01:51

anfängerfehler, möcht ich meinen.
wären sie schon wiederholt von einer katze adoptiert worden, wüßten sie bestimmt, dass man punkt 1-12 getrost überspringen kann. und von punkt 13 nehmen sie bitte ausschließlich das filetsteak! teilen einen katzenmundlichen happen ab, machen mit nem messerchen ein kleines schnittchen rein und plazieren die pille passgenau darin. durch geeignetes gewese die katze nun gierig machen (notfalls das fleischstück an die erübrigte wäscheleine binden, zum katz und maus spielen). ihr stubentiger schlingt das ganze dann erfreut herunter, wenns sie es endlich in den fängen hat.
statt filet hat sich auch ein kügelchen leberwurst als pillenversteck und fressbarer applikator bewährt.
punkt 14 entfällt meist ersatzlos und mit dem hund funkt das ganz ähnlich.
und 'tschuldigen sie die besserwisserei.
manchmal kann ich den gaul halt nicht halten.
gruß

in-cognito - Di, 15. Jul, 08:21

hm.

klingt ja auch ganz gut.
nur 1denkfehler.
(notfalls das fleischstück an die erübrigte wäscheleine binden, zum katz und maus spielen).

wie bekommen die die wäscheleine inklusive
knoten wieder aus dem katzenwanst heraus?
(ich würd nen mitelschweren welshaken verwenden,
aber das nur mal so unter uns pastorentöchtern)
noch ne frage.
wir bekomm ich nachbars katzen dazu uns hier nicht
permanent in den lichtschacht zun scheissen?
(ich mein jetzt so ohne luftgewehr und so).
eisenia - Di, 15. Jul, 17:32

ach, mist! so ein katzendreck, voll erwischt! ich war zu faul zum umformulieren und dachte, sie merken es nicht, dass die katze nun einen plastikbandwurm hat und schröcklich leiden muss. aber das prinzip der sanften medikation für verfressene vierbeiner haben sie bestimmt verstanden. verstauen sie die wäscheleine und den mittelschweren welshaken -von dem ich glücklicherweise gar nicht weiß, wie er aussieht- vorsichtshalber wieder in ihrer anglerkiste und verriegeln sie diese sorgfältig. wenn das luftgewehr ebenfalls noch hineinpasste (geben sie sich ruhig etwas mühe, das passt schon!), wäre gefahr erkannt - gefahr gebannt.
bemühen sie dann gefälligst ihre phantasie und sich, um die katze angemessen zu bespielen. und mit leberwurst klappts eh besser.

die lichtschachtfrage, so dämmert mir nach ihren worten, bringt eine gewisse ungerechtigkeit an den tag. ihre katze darf - und die des nachbarn nicht. oder wie? woher wissen sie denn überhaupt, welcher haufen von welcher katze stammt, hö?
davon ab, könnten sie das gescheiße am ehesten in den griff kriegen, wenn sie zunächst mal beschließen, dass keine von beiden das tun darf.
dann könnten sie den untergrund des schachts mit, für katzenpfoten unangenehmen belägen ausstatten, etwa grobem kies.
oder gehen sie in eine zoohandlung ihres vertrauens und besorgen sich ein sogenanntes 'repellent'. das träufeln sie, möglichst nach anleitung auf einen lappen, den sie in den lichtschacht legen.
oder sie gehen in einen baumarkt ihres vertrauens und holen sich karnickeldraht, den sie in oder über den lichtschacht basteln.
oder weil sie es offenbar drastisch mögen, bringen sie taubenabwerspieße so dicht an, dass die katze ihren popo nicht dazwischen bekommt.
oder sie schildern mir das problem noch mal ausführlich -bildzuschriften werden garantiert beantwortet- und ich denke mir was neues aus.
in-cognito - Di, 15. Jul, 20:59

1.üsch abe gar gain gatse.
2.ich mag die viecher.
3.wenn ich ne miezekatze sehe, gebe ich komische laute von mir.
4.schilder bringen nix,glaubense mir einfach.
5.is da blausplitt drinne.
6.gehört der halbe keller zur wohnung des schwagers.
7.hab ich schon solche grünen schleimbatzen da reingemacht.
8.liegen da nu tote mäuse und n dicker maulwurf mit dreckpfoten drinne.
eisenia - Di, 15. Jul, 23:01

fast wie'n bild.
hübsch bunt da drin, im lichtschacht.
wenn erst dicke fliegen im kadaver nisten,
gibts auch noch ton zum colorierten.
vielleicht weiß der schwager das ja zu schätzen.
oder sie tauschen ihn gegen ne katze ein.
die macht aber wieder häufchen ...
sie dann aber lustige geräusche.
ich glaub, ich kenn mich nicht aus bei ihnen.
ratlos.
in-cognito - Mi, 16. Jul, 14:37

hm

nu mittlerweile sind die kadaver am kompost.
auf das sie zu humus werden und das gepflänze nähren.
ja,hmm.vllt hilft ja ihr sauer errupiernedes ross...
fragen über fragen...
ausserdem sind da unten die kinderzimmers.
eisenia - Mi, 16. Jul, 17:11

zuckt mir spontan ein: "ach du kacke" durchs hirn. als blitzgedanke. weil ich mal hörte, dass man kinder nicht in kellern hält. aber vielleicht ist das eine inzwischen widerlegte auffassung. die wissenschaft schreitet ja fort. unaufhörlich. irgendwann ist sie dann ganz weg. wahrscheinlich.
das mit dem kompost machen sie richtig richtig. allem organischen bringt er bestimmungsgemäß kadavergehorsam entgegen.
tatsache.
zu "ja,hmm.vllt" kann ich nur sagen, dass ein lichtschacht zu klein ist um solches darin zu halten. leider. da brauchts artgerechte apotheken o.ä.

aber dass sie diesen vergessenen griechischen philosophen namens "errupiernedes" endlich ausgegraben haben!
glückwunsch!
ihnen.
das ist archäologenglück im unbekannten land.
in-cognito - Do, 17. Jul, 22:04

hach!

das ich das nochmal erleben,bzw. lesen durfte.
der gute alte griche.
wenn der net immer alles in olivenöl ertränken würde der sausack.
(daran liegts wohl mit den erruptionen)

Trackback URL:
//in1cognito.twoday.net/stories/5054613/modTrackback

Schaggalagga

dumdidum

tach auch!

Schnarchnase(n) da mal mir mal was schönes.

Lilypie Erster Geburtstag Ticker Meine IPMeine IP schreib mir: in-cognito(ääääht)kaffeeschluerfer(punktipunkt)com

mach doch was

Klick dich rein.

contact

in1cognito(ätt)web(dodd)de

click button to add in your buddylist

grad verbloggt

yiha
yiha
dus - Mi, 15. Dez, 11:14
Es
gibt übrigens noch einige angestaubte Leser.
pathologe - Sa, 23. Jan, 11:25
Hi!
Sei gegrüßt, ich bin wieder da. Aber umgezogen. Trotzdem....
Hoffende - Do, 30. Mai, 01:25
Historie
kaiser sisi - So, 5. Mär, 21:00
Ja, Twoday is Yesterday
Ja, Twoday is Yesterday
in-cognito - Sa, 21. Jan, 13:01

zählwerk

bunte buttons...

Such!!!

 

Status-symbol

.:5923:.
.:11:14:. .:15.12.2021:.

•Impressum•
abends
aergerlich
alltagsmuell
dies & das
draussen
freude:)
für den kleinen abmahner
für die katz
gedankenfetzen
gehoertes-gefuehltes
gehörtes
glück
herzensangelegenheiten
herzensdinge
kleiner mann
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren